Artikel mit ‘Wordpress’ getagged

Malware Warnung vorbei

06. April 2011

So meine Seite wurde endlich wieder von Google freigeschaltet. Leider ist meine Seite letzte Woche Freitag, den 01.04.2011 Opfer eines schlechten Aprilscherzes geworden. Fast sämtliche Dateien auf dem Server wurden mit schädlichen Code infiziert.

Der Fehler wurde schnell gefunden und die Symptome behoben. Leider hat die Überprüfung durch Google wieder 3 Tage gedauert, so dass jeder Besucher meiner Seite in dieser Zeit vor dem Besuch gewarnt wurde.

Fazit: Sicherheitslücke geschlossen und neue Passwörter angelegt.

WordPress Kommentar-Spam blockieren

05. Mai 2010

Es gib natürlich immer sehr viele Möglichkeiten Spam zu verhindern oder auch zu minimieren. Man kann verschiedene Filter einsetzen, doch bringen sie den Nachteil mit sich das Diese auch noch eingerichtet werden müssen. Das ist oft zeitaufwändig und mühselig. Der Einsatz von Rechenaufgaben ist natürlich auch sehr einfach, aber auch oft von Spambots schaffbar und gibt nur wenig Spamruhe. Aber wenn man das natürlich als Captcha umsetzt, ist das fast unbesiegbar für Spam. Man hat bei hohen Seitenaufrufen aber auch mehr Serverlast, das geht dann auf die Performanz. Es gibt auch verschiedene Plugins mit Captchas für WordPress.

Ich möchte hier aber eine ganz andere einfache Methode vorstellen, die oft schon reicht um einfache Spambot Attacken zu unterbinden. Das Eingabeformular für die WordPress Kommentare ist immer gleich aufgebaut. Es besteht aus einem Feld mit Name und ID „author“, dann „email“, „url“ und das Feld „comment“. Nun kann man ein erforderliches Feld mit Name und ID in einen x-beliebigen am besten unbräuchlichen Begriff umbenennen. Denn so haben es Spambots schon schwerer bei euch zu kommentieren.

(mehr …)